faq

Was ist Chain Maille?

"Chain Maille" oder "Chain Mail" bedeutet Kettenhemd und bezeichnete im Mittelalter die Kettenhemden, die zu den Rüstungen gehört haben. Sie sollten seinen Träger vor Angriffen mit Waffen schützen sollte. "Mail" bezeichnet  dabei eine Art Panzerung, die aus  Metallringen besteht, die mittels eines Webmusters miteinander verbunden sind.

Bereits die Etrusker verwendeten Chain Maille im 4. Jahrhundert vor Christus. Die Ursprünge liegen aber wahrscheinlich noch weiter in der Vergangenheit.

Mit Einzug moderner Waffentechniken hat das Kettenhemd an Bedeutung verloren, wurde aber bis ins 20. Jahrhundert hinein weiter als Schutz vor Waffen genutzt. Die Ergebnisse waren allerdings nicht mehr zufrieden stellend.

Auch heute wird Chain Maille noch in verschiedenen Bereichen, in denen es zu Verletzungen kommen kann, eingesetzt. So z.B. bei Tauchern (Bissschutz), beim Schnitzen, Schutzkleidung für Metzger und vieles mehr.

Relativ jung ist der Einsatz dieser Technik zur Herstellung von Schmuck. Im Laufe der Jahrhunderte wurden über 100 Webarten erfunden, die den Schmuckstücken ihr charakteristisches Muster verleihen.

Ein schönes Beispiel, wie sich aus einer kriegerischen Technik ein friedliches Anwendungsgebiet entwickelt hat, das heute viele Frauen - aber auch Männer - ziert.

 

 

 

Was ist, wenn mein neues Schmuckstück von der Länge her nicht passt?

Bei den Produktbeschreibungen sind immer die Maße mit angegeben. So kannst Du vorher mit einem Maßband oder einer Schnur prüfen, ob die Länge passt. Oder messe andere Schmuckstücke, die Du hast, aus. Falls Dein neues Schmuckstück gekürzt oder verlängert werden soll, schreibe mir vor Bestellung eine Nachricht. Bei vielen Schmuckstücken ist eine entsprechende Änderung ohne Zusatzkosten möglich. Beachte auch die Hinweise zur Individualisierung in der Produktbeschreibung.

 

 

 

Wie lang soll mein Armband sein, damit es gut aussieht?

Eine Frage, zu der es keine allgemeingültige Antwort gibt. Mann kann aber zwischen zwei grundsätzlichen Typen von Armbändern unterscheiden. Zum einen sind da die breiten Armbänder. Bei diesem Typ sollte ungefähr Dein kleiner Finger bequem zwischen Arm und Armband passen. Dadurch kann sich das Armband am Arm nicht verdrehen. Zum anderen gibt es dünne bzw. schmale Armbänder. Hier ist es vom eigenen Geschmack abhängig, ob man es eher eng haben möchte oder lässig tragen will. Auf keinen Fall sollte es so lang sein, dass es über das Handgelenk rutschen kann.

 

 

 

Mir gefällt die Art eines Schmuckstückes, aber ich habe Änderungswünsche, die über die Längenänderung hinausgehen. Können meine Änderungswünsche umgesetzt werden?

Bei vielen Schmuckstücken sind weitere Änderungen möglich. Bis hin zu einem komplett individualisierten Schmuckstück. Sprich mich darauf am besten per Telefon an (0175/5226159). Wir können dann Deine Wünsche besprechen und ich kann Dir sagen, wie lange die Lieferzeit ist und was es kostet.

 

 

 

Ich habe eine tolle Idee für ein Schmuckstück, finde aber nichts passendes. Kann ich mir ein Schmuckstück individuell anfertigen lassen?

Ja! Wir sprechen Deine Wünsche durch und ich fertige, wenn möglich, einen Entwurf an. Wenn er Dir zusagt, fertige ich dann Dein endgültiges Schmuckstück.

 

 

 

Mir gefällt mein neues Schmuckstück nicht, nachdem ich es das erste Mal angelegt habe. Was kann ich tun?

Du hast mit einem nicht getragenen Schmuckstück drei Möglichkeiten :

  1. Du kannst es von mir ändern lassen, so dass es Dir gefällt. Nimm hierzu bitte telefonischen Kontakt mit mir auf.
  2. Du kannst es gegen ein anderes Schmuckstück bei mir austauschen. Mehr- bzw. Minderkosten werden gegeneinander aufgerechnet. Schreibe mir eine Nachricht, gegen welches Schmuckstück Du tauschen möchtest. Du bekommst dann von mir eine Antwort mit den Umtauschmodalitäten.
  3. Du kannst das Schmuckstück unkompliziert zurückgeben. Schreibe mich dazu an. Hier erfährst Du näheres.

 

 

 

Die Polarisperlen in meinem Schmuckstück verlieren ihre matte Oberfläche. Ist dies ein Mangel?

Nein, hierbei handelt es sich um keinen Mangel. Polarisperlen verlieren bei sehr häufigem Tragen ihre matte Oberfläche. Das Schmuckstück bekommt dadurch im Laufe der Zeit einen anderen, schönen Charakter. Gegen eine geringe Gebühr können aber auch die Perlen ausgetauscht werden, so dass der ursprüngliche Charakter wieder hergestellt werden kann. Sprich uns hierzu an.

 

 

 

Wie reinige ich meinen Edelstahlschmuck?

Edelstahlschmuck ist in der Regel leichter zu pflegen als Gold- oder Silberschmuck, da seine Oberfläche aufgrund der chemischen Zusammensetzung des Materials viel widerstandsfähiger ist. Bei Anwendung der folgenden Empfehlungen zur Reinigung behält Dein Edelstahlschmuck sehr lange seinen Glanz.

Grundsätzlich muss man bei der Reinigung zwischen polierten und mattierten Oberflächen unterscheiden.

Polierte Oberflächen können mit einem Microfasertuch oder einem normalen Stofftuch gereinigt werden. Du solltest nur auf ein nicht zu hartes Tuch achten. Ansonsten besteht die Gefahr von Kratzern auf der Oberfläche. Du darfst auch eine leichte Seifenlauge verwenden. Ein Anlaufen ist dabei nicht zu befürchten. Mit dem Tuch den Edelstahl bei leichten Druck von groben Verschmutzungen, falls vorhanden, befreien und anschließend bei leichtem Druck eine Grundreinigung des Edelstahls vornehmen.

Nach der ersten Reinigung kann der Edelstahlschmuck mit Watte (z.B. Autopolierwatte oder Kosmetikwatte) poliert werden. Mit leichtem Druck wird dazu die Edelstahloberfläche leicht poliert, bis sie wieder in altem Glanz erstrahlt.

In den allermeisten Fällen reicht diese Art der Reinigung bei polierten Oberflächen. Sollte Dein Edelstahlschmuck in die Jahre gekommen sein oder starken mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt worden sein, reicht dies unter Umständen nicht mehr. Dann muss der Schmuck professionell poliert werden. Sprich uns in dem Fall an oder gehe zum Juwelier Deines Vertrauens.

Mattierte Edelstahloberflächen solltest Du nur mit Wasser oder einer leichten Seifenlauge sowie einem Microfasertuch reinigen. Ohne viel Druck kann die Oberfläche damit gereinigt werden.

Sollte die Oberfläche ihre Mattierung verlieren, muss sie erneuert werden. Auch hierzu kannst Du uns oder den Juwelier Deines Vertrauens ansprechen.

In jedem Fall muss Dein Edelstahlschmuck nach Berührung mit Wasser trocken gerieben werden. Edelstahl kann zwar nicht rosten, aber es können unschöne Wasserflecken zurück bleiben, die dem Schmuckstück sein glänzendes Aussehen rauben. In diesem Fall kannst Du mit einem weichen Tuch und leichtem Druck die Oberfläche abtrocknen.